Liebe treue und liebe neue WebsitebesucherInnen,

wie schön, dass Sie Interesse an mir und meiner Musik haben!

Das vergangene Jahr war arbeitsreich, intensiv und sehr inspirierend. Neben einer erfolgreichen, vom Publikum wunderbar angenommenen Konzertreihe "KlangRaum Steinfeld", die ich im Kloster Steinfeld ins Leben gerufen habe und neben den vielen schönen Kammermusik- und Orchesterkonzerten im ganzen Land, habe ich wieder sehr von meinem Studium an der Barenboim-Said Akademie in Berlin profitiert. Es ist dort eine kreative und lebendige Atmosphäre, die mir immer Lust auf´s Arbeiten, Proben und Neuentdecken macht.

Ende des Jahres 2017 habe ich eine professionelle Aufnahme für meinen Bachelorabschluss in Köln gemacht. Eins meiner Lieblingswerke, die Violinsonate von Richard Strauss, ist jetzt hier auf dieser Website zu hören.
Viel Spaß dabei...

Das neue Jahr begann und beginnt sehr konzertintensiv. Auf einige Neujahrskonzerte mit der Neuen Philharmonie Westfalen und den "Zigeunerweisen" von Pablo de Sarasate folgen das A-Dur Konzert von Mozart und später "Le Streghe" von Paganini in der Tonhalle in Düsseldorf.

Ich bin besonders dankbar für die Einladung, im Deutschen Bundestag zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus zu musizieren. Ich glaube mein Freund Jerzy Gross, der das Grauen schwer traumatisiert überlebt und mir seine Geschichte anvertraut hatte, wäre stolz und glücklich darüber!

Der "KlangRaum Steinfeld" geht mit drei spannenden Kammerkonzerten ins zweite Jahr. An dieser Stelle eine sehr herzliche Einladung in die schöne Eifel! Und in der zweiten Jahreshälfte habe ich das Vergnügen, mit etlichen Rezitalen in der Konzertreihe "Best of NRW" durch ganz Nordrhein Westfalen zu touren. Das Konzert im Apollo-Theater in Siegen im Dezember wird vom WDR live aufgezeichnet und gesendet.

Ich freue mich über Ihre/Eure Anteilnahme und natürlich über den Besuch meiner Konzerte, wünsche allen ein (be)glückendes Jahr 2018 und grüße sehr herzlich
Judith Stapf